ORGANEO Antipattern Night

30. Januar 2017
Christian Kaschuba

Liebe Freunde,

wir probieren mal wieder etwas Neues und laden euch hiermit zu einem neuen Meetup-Format ein. Die eine oder der andere von euch wird vielleicht schon mal an einer ORGANEO Movie Night teilgenommen oder zumindest davon gehört haben. Was vor ca. 2 Jahren, inspiriert von dem ersten Augenhöhe-Film, als Filmreihe zum Thema Arbeit begann, entwickelte sich schnell zu einer festen Institution: Film gucken und drüber reden! Das war einfach eine richtig gute Idee. Und wenn dann noch die richtigen Leute kommen, dann steht einem wunderbaren Abend mit guten Gesprächen eigentlich nichts mehr im Wege. Als Gastgeber war uns wichtig, einen lebendigen „Raum“ zu schaffen, in dem Menschen sich wohl fühlen und wo überraschende Dinge passieren können.

Nachdem wir die „Klassiker“ zum Thema Arbeit (Mein wunderbarer Arbeitsplatz, Work Hard Play Hard, Frohes Schaffen, Kick out your Boss, Musterbrecher, u.v.m.) langsam alle durch hatten, begann sich im letzten Jahr der Fokus unserer Movie Night etwas zu verändern. Immer wieder bekamen wir Hinweise auf andere sehenswerte Filme, die ebenfalls wichtige gesellschaftliche Themen berühren und ebenfalls zum Nachdenken und Diskutieren anregen.

Und so haben wir den Blickwinkel immer mehr erweitert. Und mal ehrlich, das macht ja auch Sinn: Wer käme schon auf die Idee, das Thema Arbeit und Wirtschaft isoliert von anderen gesellschaftlichen Institutionen und Phänomenen zu betrachten? Und so haben wir Filme gezeigt zu den Themen Führung im Orchester („Das Beethoven-Projekt“), Schule/Bildung/Erziehung („Alphabet“), Menschen mit Behinderungen im Sport („Gold“). Oder wir haben Glasls Konflikteskalationsstufen mit dem Hollywood-Klassiker „Rosenkrieg“ illustriert und kurz vor Weihnachten mit dem PIXAR-Film „Alles steht kopf“, wo sich alles um das Thema Emotionen dreht, das Jahr beendet. Es waren immer schöne Abende, jeder für sich einzigartig. Und, klar, unsere schönen Räume und die tolle Dachterrasse waren auch immer ein schönes Ambiente.

Warum also jetzt ein neues Format und ein anderer Ansatz? Der Auslöser war unser Antipattern Kalender 2017, in den wir in der 2. Jahreshälfte 2016 sehr viel Zeit, Energie und Herzblut gesteckt haben. Die Antipattern in unserem Kalender bewegen sich im Spannungsfeld der alten und neuen Unternehmenswelt. Sie handeln von alten Werkzeugen und neuen Ideen, vom Schein und vom Sein, von Denkfehlern und Widersprüchlichkeiten. Also vom – viel zu oft – ganz normalen Irrsinn heutiger Unternehmensführung. Zu jedem Kalenderblatt gibt es einen monatlichen Blogbeitrag von uns – und jede Menge Diskussions- und Redebedarf. Denken wir. Und genau das wollen wir mit euch tun.

Wir stellen uns das folgendermaßen vor: Aufhänger für die Meetups ist das jeweilige „Antipattern des Monats“. Zu diesem Thema wollen wir uns mit euch austauschen. Vorstellbar ist es natürlich, dass wir auch weiterhin gelegentlich mal einen Film zum Thema zeigen (Ideen? Querdenker vor!). Oder dass wir einen Speaker einladen, der uns einen Impuls zum Thema gibt. Oder ihr habt Ideen oder Beiträge, die in diesen Rahmen passen? Immer gerne. Und last but not least haben wir zu den Antipattern natürlich auch immer was zu erzählen. Ihr ahnt ja gar nicht, was wir alles bei unseren Kunden erleben…

Aber ihr wisst es ja auch: Ein Meetup lebt von den Menschen und von dem, was man draus macht. Lasst uns also bei unserem ersten Kickoff-Treffen mal Ideen sammeln, wie wir unser Antipattern-Meetup mit Leben füllen können. Und uns kennenlernen. Und einen guten Abend miteinander verbringen. Wenn es nach uns geht, darf Humor dabei nicht fehlen. Als Mitbringsel dürft ihr gerne einen guten Witz dabei haben.

Natürlich warten auf euch wie immer kühle Getränke und Knabberkram und neugierige Gastgeber!

Unsere Meetup-Gruppe findet sich hier: https://www.meetup.com/de-DE/ORGANEO-Antipattern-Night/. Wenn ihr euch dort (selbstverständlich kostenlos und unverbindlich) anmeldet, werdet ihr automatisch über jedes Meetup informiert. Und natürlich darf man das weitersagen, sharen, liken, teilen, damit auch Freunde, Kollegen und andere Interessierte davon erfahren. Wir freuen uns auf die alten Bekannten und auf neue Gesichter!

Und wenn ihr mögt, dann könnt ihr als Einstimmung ab dem 1. Februar unseren Februar-Blogbeitrag zum Thema „Führungswerkzeuge“ lesen: https://www.organeo.de/kalender2017/februar/

Herzliche Grüße

Eure ORGANEOs

1 Comment. Leave new

Antipattern: Führungswerkzeuge - ORGANEO
2. Februar 2017 8:11

[…] Antipattern Meetup am 16.02.2017 gibt die Gelegenheit „Führungskräftewerkzeuge“ weiter gemeinsam […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.